Angrillen 2017

Schweinebauch zum Angrillen 2017

paar “Frischgestopfte” waren auch dabei – 1,5 kg Schweinebauch war im Angebot

 

Zubereitung:

  • Schwarte und Knochen entfernen
  • Salzen, Pfeffern und ein wenig Paprika darüber geben
  • und dann ging es ab zum Grill

Schweinebauch zum Angrillen 2017

Unser guter alter Säulengrill ca. 15 jahre alt

ich muss hier auch mal die Qualität des Rostes hervorheben – Tipp zum Reinigen: Ins nasse Gras legen, notfalls in nasses Zeitungspapier einwickeln und dann ins Gras legen

heute habe ich mal nen Ziegelstein mit rein gestellt um so ne indirekte Grillzone. Dann wollte ich meinen uralt Wokdeckel noch testen, aber das war dann doch keine so gute Idee. Also mit Finanzministerin Kontakt aufgenommen und quasi den Kugelgrill schon genehmigt bekommen, dann musste es natürlich so kommen, das Modell ist derzeit ausverkauft. Nun gut – Flamme runterbrennen lassen Grillgut drauf noch ein Chiabatta dazu und alles abgegrillt – zumn Essen draussen war es dann doch zu kalt. Meinen Mädels hat es geschmeckt. Die Kugelgrillfreigabe habe ich, also gibts demnächst einen Testbericht, samt Unboxing usw.

Hochrippe wolfen ? – Niemals

Original Prime Rib (Hochrippe) vom Black Angus 2 Wochen Dry-Aged bei Ebay ersteigert

it´s Party-Time

Zutaten für ca. 8 Personen

  • Hohe Rippe in unserem Fall 3,3 kg, Senfpulver, Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • 6 Pastinaken, 3 Möhren für das Grillgemüse
  • 2 Asiatischer Knoblauch, 3 Rote Zwiebeln, 300 gr. braune Champignons, eigentlich Spinat, Kräuter, Salz und Pfeffer für die Füllung
  • Rosenkohl als Gemüse
  • Eine selbstgemachte Rotwein-Sauce
  • Chiabatta als Beilage eigentlich war das Fleisch der Star
KramersFood-Original Prime Rib vom Black Angus 2 Wochen Dry-Aged
 
 

Der lange Weg bis zum Anschnitt

Los ging es vor Jahren mit der Steak Special Sendung der “King of Bacon” Doku-Serie und da speziell über das Prime Rib aus dem Durgin Park aus Boston – ein Monsterstück. Nun immer wieder mal geschaut wo sich was finden lässt, aber für das erste Mal wollte ich nicht unbedingt 250 € oder mehr ausgeben. Also gesucht und letztendlich letztens auf Ebay gefunden und glücklicher Weise erstanden. Ein Original Prime Rib (Hochrippe) vom Black Angus 2 Wochen Dry-Aged der Metzgerei Gränitz aus Chemnitz wurde mit der Post zugesandt, alles einwandfrei und nun am letzten Wochenende hatten sich Gäste angesagt und ich habe es gewagt.

(mehr …)

Gehacktes Klopse

Gehacktes Klopse – oder doch

Frikadelle, Bulette/Boulette, Brisolette, Klops, Fleischpflanzerl , Fleischküchle, Fleischküchla, Fleischtätschli, Hacktätschli, Hackhuller, Gehackteshuller, Huller, Bratling, Fleichklößchen

davon gibts ja Drölfmillionen Varianten, noch mehr als die Namen

Wir machen sie meist so in etwa Halb und Halb, also halb Schweine- halb Rindfleisch. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, das Rindfleisch selbst zu wolfen, weil das was es meist zu kaufen gibt, ist qualitativ nicht ausreichend.
Ich kaufe mir Fleisch aus der Schulter oder der Unter- oder Oberschale, wenn es grade im Angebot ist, rechnet es sich auch. Schweinefleisch nehme ich gewürzt vom Händler des Vertrauens. Da dieses nach dem Braten aber fast überwürzt schmeckt, passt es mit dem ungewürztem Rindfleisch. Da wir gern noch BBQ-Saucen verwenden, haut das mit dem Würzen auch so hin.

(mehr …)

Bolognese Sauce

Bolognese Sauce

Tagliatelle mit Ragù alla bolognese

Tagliatelle mit Ragù alla bolognese

Ragù alla bolognese  ist ein Ragout, das vorwiegend mit Pasta kombiniert wird. Es stammt aus dem norditalienischen Bologna und wird dort traditionell mit Eiernudeln, vorzugsweise Tagliatelle serviert. Im Französischen ist es als Sauce bolognaise bekannt, weltweit in der Kombination Spaghetti bolognese. Ragù alla bolognese ist häufig auch Bestandteil von Lasagne und ähnlichen Gerichten.

 

Zusammensetzung

Zubereitet wird es aus Hackfleisch vom Rind (oder einer Mischung von Rind, Kalb und Schwein – in traditionellen Rezepten auch mit Geflügelleber), feingehackter Zwiebel und Möhre und feingehacktem Bleichsellerie sowie eventuell Pancetta, die in Butter (auch gemischt mit Olivenöl) angebraten werden. Dazu kommen Wein, etwas Wasser oder Fleischbrühe und Tomatenmark oder Tomatensauce, eventuell etwas Fleischextrakt und getrocknete, eingeweichte Steinpilze. Als Gewürze können neben Salz und Pfeffer u. a. auch Lorbeerblätter, Gewürznelken oder Muskatnuss dienen. Um die Säure der Tomaten zu mildern, kann Milch oder seltener Sahne hinzugegeben werden. Das Ragout wird bei niedriger Temperatur mehrere Stunden gegart und sollte am Ende von dickflüssiger Konsistenz sein.

(mehr …)

Bullerchen oder pulled Kohlroulade

 

Bullerchen oder pulled Kohlroulade

 

Zutaten für ca 10 Personen (halbe Kompanie):

Gehacktes halb Schwein halb Rind nehme ich hier je 1 kg, 2 kleine Kohlköpfe, Salz, Ketchup, wir nehmen gern BBQ-Sauce dazu und bissl Gemüsebrühe
Je nach Gusto können natürlich weitere Gewürze verwendet werden z.B. Kümmel (mag ich net wirklich, mal zuviel Aquavit getrunken)

1. Legen wir los

Gehacktes vermischen, ich habe gewürztes vom Fleischer geholt also das Schwein, Rind nehme ich pur dazu, schneide den Kohl klein, nachdem ich den Strunk entfernt habe.

Das gehackte zu Bullerchen – daher der Name – formen. So ich habe mich entschieden gleich ne riesigen Menge zu machen, da muss ich zum einen Morgen nicht kochen und der Rest wird eingefroren und wenn meine Frau sagt: „Ich hab mal wieder Appetit auf Bullerchen“, gehe ich zum Gefrierschrank und frage gleich oder sofort? – meist geht sie selber weil sie es eher findet.

(mehr …)

Der Fleischwolf – alles was ich noch nicht wusste

Fleischwolf zerlegt

Handbetriebener Fleischwolf, zerlegt.
Von links:
Befestigungsschraube
Kurbel
Gehäuse mit Einfülltrichter und Zwinge
Förderschnecke
Messerscheibe
Lochscheibe
Befestigungsring

Fleischwolf, der – sagt der Duden

Gerät, das Fleisch (3) o. Ä. mithilfe eines sich drehenden Flügelmessers zerkleinert und durch eine Lochscheibe presst, sodass eine weiche Masse entsteht; Kurzform: Wolf (2a)

Herkunft: nach der Vorstellung des reißenden, gierig fressenden Tieres

Wie alles begann

Gerade in früheren Zeiten war es wichtig alles vom Tier zu verwerten, auch weniger nahrhafte Teile wie Sehnen oder Innereien. Dazu wurden z.B. spitze, scharfe Steine verwendet.
Später wurde dann das Wiegemesser entwickelt. Sie bestehen aus einer gebogenen Klinge (oder auch zwei parallel miteinander verbundenen) von etwa 15 bis 20 Zentimetern Länge mit senkrecht stehenden Griffen an beiden Enden.
Ein Wiegemesser wird beidhändig gehalten, und die Zutaten werden auf einem Brett mit wiegenden Bewegungen zerkleinert.
Heute werden Wiegemesser meist nur noch zum Zerkleinern von Kräutern und Ähnlichem verwendet, sonst sind sie im Haushalt weitgehend von Maschinen wie dem Fleischwolf, dem Pürierstab oder der Universalküchenmaschine verdrängt worden.


Sehr große Wiegemesser, die von zwei Personen bedient werden, heißen Wiege. An ihre Stelle ist der Kutter getreten.


Der Fleischwolf selbst wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts vermutlich von dem deutschen Erfinder Karl Drais, dem Erfinder der Draisine (Urfahrrad) erfunden.
Die grob zerkleinerten Lebensmittel werden in einen Einfülltrichter gegeben und gelangen auf eine waagerechte, von einer Handkurbel oder einem Elektromotor angetriebene Förderschnecke, die sie auch quetscht und teilweise vermengt. Am Ende der Schnecke befindet sich im einfachsten Fall eine fest mit ihrer Achse verbundene und daher ebenfalls rotierende Messerscheibe unmittelbar vor einer feststehenden Lochscheibe, aus der die dann – je nach Größe der Löcher – mehr oder weniger fein zerkleinerte Masse austritt.

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen